Menue
  • Philosophische Beratung


  • Termine und Ort nach Vereinbarung
    Dr. Dr. Susanna Berndt
    Tel.: +49 (0) 8031 304010
    E-Mail: kontakt@susanna-berndt.de

    Im Zentrum der philosophischen Beratung steht der rationale Diskurs. Als neutraler und unabhängiger Gesprächspartner unterstützt der philosophische Berater die Betroffenen bei der Herausbildung ihrer Entscheidungskompetenz sowie der Stärkung einer gewaltfreien, lösungsorientierten Kommunikation. Gefordert und gefördert werden eigenständige Problemlösungsansätze vor dem Hintergrund einer realistischen Welt- und Lebensdeutung.

    Philosophische Beratung

    Philosophische Beratung

    Für den philosophischen Berater steht die „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Vordergrund: Im Rahmen rationaler Argumentation wird der Klient dabei unterstützt, sein Problem zu konkretisieren und eigene Lösungswege zu finden. Die wichtigste Voraussetzung für an der Ratio orientierte Gespräche und Lösungsfindungen stellt nicht nur die Bereitschaft dar, andere Perspektiven einzunehmen, sondern auch, sich selbst und die Gründe für die eigenen Handlungen kritisch zu hinterfragen. Psychologisch-emotionale Aspekte werden dabei so weitgehend wie möglich ausgeklammert.

    Wann ist eine philosophische Beratung sinnvoll?

    Ein scheinbar unlösbares Dilemma, berufliche oder sinnhafte Orientierungslosigkeit, auf den ersten Blick unvereinbare Positionen – nicht selten liegt die Ursache in einer zu einseitigen Sichtweise. Auch zu starke Emotionen oder eine durch Vorurteile und Ideologien verzerrte Wahrnehmung können den Blick auf das Wesentliche trüben. Ziel der philosophischen Beratung ist es, als ausweglos empfundene Situationen und Zwangslagen zu entmystifizieren.

    Methode

    Im Fokus steht die Analyse des Problems. Mit Hilfe vernünftiger Argumentation und im Rahmen eines (Neo-)Sokratischen Gesprächs unter anderem im Sinne des Philosophen Leonard Nelson werden Problemsituationen im rationalen Diskurs durchleuchtet und sinnvolle Lösungswege erarbeitet.

    Einzelgespräch

    Um sich selbst und die eigenen Handlungen kritisch hinterfragen zu können, sich der eigenen Wünsche, Hoffnungen und Vorstellungen bewusst zu werden, bedarf es oft eines unbeteiligten und neutralen Gesprächspartners. Als Alternative, aber auch Ergänzung zu Psychotherapie oder spiritueller Seelsorge eignet sich die philosophische Beratung insbesondere bei:

  • Fragen aus dem Bereich der Ethik (etwa zu Wert- und Moralvorstellungen, Gerechtigkeit, sozialen Rollenerwartungen);
  • der Suche nach Sinn und Orientierung;
  • der Klärung von persönlichen Zielen;
  • der Hinführung zu einer aktiven Lebensgestaltung und Lebensführung;
  • der Begleitung von Entscheidungsprozessen.
  • Gespräche in Kleingruppen

    In Kleingruppen oder Zweiergesprächen eignet sich die kognitive, an den Methoden der (Neo-)Sokratischen Schulen orientierte Beratung vor allem zur Entschärfung von oder Lösungsfindung bei Konflikten in:

  • öffentlichen und privaten sozialen Einrichtungen (bspw. Schulen, Kindergärten, Vereinen);
  • Partnerschaften und Familien.
  • Unternehmensberatung

    Zu den Aufgaben der Philosophischen Beratung zählt es unter anderem:

  • den Blick auf die Gesamtsituation zu lenken;
  • eine objektive Beurteilung des Unternehmens zu erwirken;
  • Stärken und Schwächen im gemeinsamen Diskurs herauszuarbeiten;
  • die Entscheidungskompetenz der Führungskräfte angesichts des sich immer stärker beschleunigenden sozialen und ökonomischen Wandels zu stärken;
  • Kenntnisse im Bereich der Ethik zu vermitteln.
  • Unverbindliche Anfragen: Kontakt